Sony MDR-1RNC Noise Cancelling Kopfhörer

Sony MDR-1RNC Noise Cancelling Kopfhörer

Der Sony MDR-1RNC Noise Cancelling Kopfhörer überzeugt mit digitaler Geräuschminimierung und mit digitalem Sound Enchantement Engine. 99,7 Prozent der Außengeräusche werden eliminiert. Eine Bassverstärkung rundet die technischen Features des MDR-1RNC von Sony ab.

Die Technik des Sony MDR-1RNC

Sony-MDR-1RNC im Test
Sony Kopfhörer sind auf mobile Endgeräte mit 3,5 mm Buchse oder Miniklinkenbuchse ausgerichtet. Ein leider fest eingebauter Akku mit Lithium-Ionen-Technik liefert die nötige Energie.

Der Klang der High End Kopfhörer wurde in Zusammenarbeit mit Musikern und Designern entwickelt. Das Ergebnis war eine intelligente Verstärkung der Bassklänge und die Unterstützung der mittleren und hohen Frequenzbereiche durch eine mit flüssigkristalinem Polymer beschichtete Membran. Tiefe Frequenzen werden ab 5 Hz wiedergegeben. Die Höchstfrequenz liegt bei 24.000 Hz. Alle Details der breiten Palette der Klangfarben sind gut zu hören. Ohne Noise-Cancelling klingt der MDR-1RNC von Sony noch eine Stufe besser. Intelligente Soundoptimierung durch Neodym Magnete verleiht dem Klang von MP3-Playern mehr Tiefe. Noise-Cancelling filtert vor allem gleichmäßige Geräusche gut heraus. Stimmen bleiben leise hörbar. Weiche Silikonkissen in den Ohrmuscheln reduzieren die Umgebungsgeräusche zusätzlich. Das Eigenrauschen wurde mit 32,30 dB gemessen. Damit liegt der Sony Bügelkopfhörer im mittleren Testfeld bei Noise-Cancelling Kopfhörern.

Sony MDR-1RNC Noise Cancelling Kopfhörer – die Bestseller

AngebotBestseller Nr. 2 Sony MDR-XB950N1 kabelloser Kopfhörer mit Geräuschminimierung (Noise Cancelling, Extrabass, NFC, Bluetooth, faltbar) schwarz
AngebotBestseller Nr. 3 Sony Kopfhörer MDR-ZX110NA faltbarer Bügelkopfhörer mit Digital Noise Canceling, schwarz

Die Ausstattung

Der Bügelkopfhörer zählt mit 330 Gramm zu den schwereren Kopfhörern. Dafür sind zum großen Teil die Gelenke in robuster Metallausführung verantwortlich. Ein breit gepolsterter Bügel und die weichen Ohrpolster erhöhen den Tragekomfort. Sie wirken druckentlastend. Sony Kopfhörer sind auf mobile Endgeräte mit 3,5 mm Buchse oder Miniklinkenbuchse ausgerichtet. Dazu zählen alle Geräte von Apple. Ein Adapter für eine größere Klinke, wie zum Beispiel für Kopfhörerbuchsen an Hifi-Anlagen, fehlt. Die Lautstärke lässt sich an den Kopfhörern nicht verstellen. Im Lieferumfang befindet sich aber neben einem robusten Etui ein Bedienkabel mit einem Mikrofon und Bedientasten für die Musikauswahl, die Einstellung der Lautstärke und die Rufannahme. Damit taugt der MDR-1RNC auch als Headset. Das Kabel ist 145 cm lang. Ein fest eingebauter Akku mit Lithium-Ionen liefert die nötige Energie. Im Test hielt eine Akkuladung rund 22 Stunden. Der Akku lässt sich mittels USB Kabel aus dem Lieferumfang aufladen. Das Ladekabel ist 115 cm lang. Mit leerem Akku kann der MDR-1RNC von Sony immer noch gut benutzt werden. Dann allerdings nur ohne Noise-Cancelling im passiven Betrieb. Weiche Silikonkissen in den Ohrmuscheln reduzieren die Umgebungsgeräusche zusätzlich. Die Ohrmuscheln sind ausreichend groß konzipiert.

Bedienung und Verarbeitung

Der Einschalter für Noise Cancelling befindet sich auf der Unterseite der linken Hörmuschel. Der Betrieb wird durch eine grüne LED angezeigt und meldet die Betriebsbereitschaft mit einem speziellen Ton. Der Bügel ist verstellbar und lässt sich der Kopfgröße anpassen. Für den Transport können die Ohrmuscheln des MDR-1RNC eingeklappt werden. Der MDR-1RNC von Sony ist ein exzellenter Bügelkopfhörer. Dafür sorgt nicht nur das rote und schwarze Design, sondern auch edle Materialien wie Leder am Bügel und in den Ohrpolstern.

Schreibe einen Kommentar